Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

  • Startseite

Ende Navigator



Ein Departement am Puls des Alltags

Im Fokus

© Haramis Kalfar - Fotolia.com
Mehr als die Hälfte der verwendeten Tattoo-Farben bei Kontrolle beanstandet (26.03.2015)
Der Verband der Kantonschemiker und Kantonschemikerinnen der Schweiz (VKCS) hat über zweihundert Tinten für Tattoo und Permanent Make-Up untersucht, die sich auf dem Schweizer Markt befinden. Die Kontrolle ergab eine hohe Beanstandungsquote von 56%. Aus Sicht des Gesundheitsschutzes ist die häufige Verwendung von unzulässigen Produkten inakzeptabel. Als erste Massnahme werden in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) sowie der Oberzolldirektion die Kontrollen an den Grenzen verstärkt. Das Tätowieren birgt gesundheitliche Risiken in sich. Das BLV empfiehlt Interessierten, sich vor dem Stechen eines Tattoos gut zu informieren.

Gesundheit2020: zehn Prioritäten für 2015 (25.03.2015)
Alain Berset hat den Bundesrat über die Fortschritte in der gesundheitspolitischen Agenda „Gesundheit2020“ informiert. 2014 wurden die zwölf prioritären Projekte umgesetzt oder auf den Weg gebracht. Für das Jahr 2015 hat das Eidgenössische Departement des Innern EDI zehn Prioritäten bestimmt. Unter anderem sollen ein Bericht zur Stärkung der Patientenrechte sowie Gesetzesvorlagen zu den Tabakprodukten und zur Stärkung von Qualität und Wirtschaftlichkeit vorgelegt werden.

Massnahmen zur Bekämpfung des Kleinen Beutenkäfers (25.03.2015)
Der Bundesrat will verhindern, dass der Kleine Beutenkäfer sich in der Schweiz verbreitet und Honig, Pollen und Bienenbrut gefährdet. Er hat deshalb eine Änderung der Tierseuchenverordnung beschlossen. Sie tritt bereits am 1. April zu Beginn der Flugsaison der Bienen in Kraft.
Bundesrat Alain Berset in Berlin
Bundesrat Alain Berset weilte am 18. und 19. März 2015 zu einem Arbeitsbesuch in Berlin. Er nahm am Berliner Demografie Forum teil und traf den Bundesminister für Gesundheit Hermann Gröhe.

Ende Inhaltsbereich