Barrierefreie Schweiz

Giswil.JPG

In der Schweiz wird das barrierefreie Freizeit- und Reiseangebot laufend verbessert, doch es gibt noch viel zu tun. Mit dem Projekt «Barrierefreie Schweiz» möchte der gleichnamige neu gegründete Verein die Entwicklung neuer Projekte fördern und deren Koordination verbessern. Im Fokus steht dabei die Information über die Zugänglichkeit der Angebote, die heute noch lückenhaft und nur schwer zu finden ist.

In der Schweiz entstehen langsam aber stetig neue barrierefreie Freizeit- und Reiseangebote für Menschen mit Behinderungen (Wanderungen, Ausflüge, Restaurants, Besuche von Städten, Museen und anderen kulturellen Einrichtungen usw.).

Dies war Ende 2016 der Anlass für die Gründung des Vereins «Barrierefreie Schweiz», dessen Geschäftsstelle im März 2017 in Olten eröffnet wurde. Im Verein vertreten sind zahlreiche touristische Branchen- und Fachverbände sowie Tourismusorganisationen, die das Ziel haben, die Entwicklung bestehender und geplanter Projekte zu koordinieren und die Qualität der Reiseinformationen für Menschen mit Behinderungen zu verbessern.

2018 wird eine Zwischenevaluation des Projekts durchgeführt, mit der festgestellt werden soll, ob sich die eingeleiteten Massnahmen bewähren und ob sich das Thema Barrierefreiheit bei den Tourismusorganisationen nachhaltig verankern lässt. 

Letzte Änderung 29.11.2017

Zum Seitenanfang

https://www.edi.admin.ch/content/edi/de/home/fachstellen/ebgb/projekte-im-fokus1/tourisme-et-loisirs/barrierefreieschweiz.html