Eidgenössisches Büro für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen EBGB

Hier finden Sie aktuelle Informationen zu gleichstellungsrelevanten Themen und Neuigkeiten aus dem EBGB


Eröffnung der Nationalen Konferenz zur Arbeitsmarktintegration von Menschen mit Behinderung

Bundesrat Alain Berset hat heute die «Nationale Konferenz zur Arbeitsmarktintegration von Menschen mit Behinderung» eröffnet. Ziel ist, Menschen mit Beeinträchtigungen verstärkt in die Arbeitswelt zu integrieren. Dazu erarbeiten die Teilnehmenden bis Ende 2017 einen Masterplan. Im Zentrum der ersten von drei Arbeitstagungen steht die Frage, wo der grösste Handlungsbedarf besteht.


Die Behindertenpolitik soll vertieft werden

Das Eidgenössische Departement des Innern (EDI) zeigt in einem Bericht auf, wie die Gleichstellung in allen Lebensbereichen verankert und speziell in der Arbeitswelt gefördert werden kann. Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 11. Januar 2017 den Bericht zur Kenntnis genommen und das EDI beauftragt, die Massnahmen mit den Kantonen und Verbänden zu diskutieren. 


Start der Nationalen Konferenz zur Arbeitsmarktintegration von Menschen mit Behinderung am 26. Januar

Menschen mit Behinderung sollen besser in den Arbeitsmarkt integriert werden. Zu diesem Zweck findet 2017 die dreiteilige «Nationale Konferenz zur Arbeitsmarktintegration von Menschen mit Behinderung» statt. Ziel ist ein gemeinsamer Masterplan aller an der beruflichen Integration beteiligten Partnerinnen und Partner. Der erste Konferenzteil wird am 26. Januar 2017 in Bern durchgeführt.


Neuste Resultate des Bundesamtes für Statistik

Menschen mit Behinderungen nehmen weitgehend am Arbeitsmarkt teil, doch ihre Lebensqualität bei der Arbeit ist weniger gut als jene der Menschen ohne Behinderungen. Sie erfahren in erhöhtem Mass Benachteiligungen und Gewalt am Arbeitsplatz. Rund fünf Prozent der Menschen mit Behinderungen gaben an, dass sie in den letzten zwölf Monaten vor der Erhebung an ihrem Arbeitsplatz aufgrund einer Behinderung benachteiligt wurden. Diese Ergebnisse beruhen auf den Indikatoren zur Gleichstellung, die das Bundesamt für Statistik (BFS) am Donnerstag zum bevorstehenden Internationalen Tag der Menschen mit Behinderungen am 3. Dezember publiziert.


Weiterführende Informationen

Audio und Video

Piktogramm Gebaerdensprache_sw_gross

Aktiv werden

Die Förderung der Gleichstellung von Menschen mit Behinderung ist nicht nur Sache von Fachleuten - auch Sie können einen Beitrag dazu leisten. Mehr dazu erfahren Sie unter den Rubriken:

Letzte Änderung 05.01.2017

Zum Seitenanfang

Kontakt

Eidg. Büro für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen EBGB
Inselgasse 1
3003 Bern

Tel.
+41 58 462 82 36
Fax
+41 58 462 44 37

E-Mail EBGB

Kontaktformular

Kontaktinformationen drucken

Karte

Eidg. Büro für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen EBGB

Inselgasse 1
3003 Bern

Auf Karte anzeigen

Kontaktinformationen drucken

https://www.edi.admin.ch/vanity/edi/ebgb