Bundesamt für Meteorologie und Klimatologie MeteoSchweiz

"MeteoSchweiz - Im Dienst der Gesellschaft"

Das Bundesamt für Meteorologie und Klimatologie erbringt als nationaler Wetter- und Klimadienst der Schweiz im Auftrag des Bundes Dienstleistungen für Gesellschaft und Wirtschaft. MeteoSchweiz überwacht die Atmosphäre über der Schweiz, informiert über die Wetter- und Klimaentwicklung, warnt Behörden und Bevölkerung vor gefährlichen Unwettern und stellt umfassende Wetter- und Klimadaten zur Verfügung.

Ein Netz von modernen Messstationen erfasst das Wetter vom Boden bis in 30 Kilometer Höhe; hoch aufgelöste Computermodelle berechnen die Wetterentwicklung im Alpenraum. Die Regionalzentren in Zürich, Kloten, Genf, Payerne und Locarno stehen im engen Kontakt mit ihren Kunden vor Ort.

In Forschungs- und Entwicklungsprojekten engagiert sich MeteoSchweiz für ein besseres Verständnis von Wetter und Klima im Alpenraum und pflegt den Wissensaustausch über die Landesgrenzen hinaus. Zudem vertritt das Bundesamt die Schweiz in der Weltorganisation für Meteorologie in Genf und anderen internationalen Organisationen.

Seit 2000 erhält MeteoSchweiz alle vier Jahre vom Bundesrat einen Leistungsauftrag, der jährlich mit konkreten Zielen und überprüfbaren Massnahmen präzisiert wird.

 Direktor: Peter Binder

https://www.edi.admin.ch/content/edi/de/home/das-edi/organisation/bundesaemter/bundesamt-fuer-meteorologie-und-klimatologie-meteoschweiz.html