ArTiv

Foto des Projektteams während einer Unterhaltung am Vierwaldstättersee.

Ein breites Spektrum an interessanten Arbeitsmöglichkeiten sowie Erfahrungen mit gelebter Diversity: Die Tourismusbranche als Arbeitsfeld besitzt grosses Potenzial für Menschen mit Behinderungen. Das Projekt «ArTiv» der Hochschule Luzern zeigt dieses Potenzial auf, illustriert die Vorteile für Unternehmen, welche Menschen mit Behinderungen einstellen und schafft Vernetzungsmöglichkeiten.

Die Tourismusbranche als Arbeitsbereich bietet vielfältige Möglichkeiten für die berufliche und persönliche Entwicklung von Menschen mit Behinderungen. Von mehr Partizipation im Bereich Tourismus können allerdings nicht nur diese profitieren. So bringt die Anstellung von Menschen mit Behinderungen insbesondere auch Betrieben im Tourismusbereich diverse Vorteile.

Vor diesem Hintergrund hat ein interdisziplinäres Team der Hochschule Luzern das Projekt «ArTiv» ins Leben gerufen. Es hat sich zum Ziel gesetzt, Betriebe im Tourismusbereich und Menschen mit Behinderungen besser zu vernetzen und Synergien zu schaffen. Das Projekt will die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen im Arbeitsfeld Tourismus fördern und Tourismusbetriebe für die Beschäftigung von Mitarbeitenden mit Behinderungen und deren Vorteile sensibilisieren. Dazu sollen die Chancen und Risiken, Stärken und Herausforderungen sowohl für Menschen mit Behinderungen als auch für Unternehmen der Tourismusbranche herausgearbeitet und wirksam aufgezeigt werden.

Im ersten, bereits abgeschlossenen Projektteil, wurde anhand von Interviews eine umfangreiche qualitative Erhebung durchgeführt. In dieser wurden bestehende Arbeitsangebote für Menschen mit Behinderungen im Tourismus analysiert. Im zweiten Teil des Projekts werden die Auswertungsergebnisse nun für die Zielgruppen verständlich und nutzbar aufbereitet. Hierfür wird Mitte 2018 die Internetplattform www.tourismus-mitenand.ch aufgeschaltet. Die geplante Webseite soll dazu beitragen, Akteurinnen und Akteure besser zu vernetzen, einen Wissensaustausch zu ermöglichen und schliesslich die Inklusion in der Tourismusbranche einen Schritt weiterzubringen.

Letzte Änderung 29.05.2018

Zum Seitenanfang

https://www.edi.admin.ch/content/edi/de/home/fachstellen/ebgb/finanzhilfen/projekte-im-fokus/artiv.html