Die Universität St. Gallen und das EBGB suchen Unternehmen als Inclusion Champions.

Im Auftrag des EBGB hat das Center for Disability and Integration der Universität St. Gallen eine Metaanalyse von ca. 180 Forschungen durchgeführt. Ziel der Analyse war herauszufinden, welche Interventionen nachweislich die berufliche Inklusion von Menschen mit Behinderung fördern oder behindern. Diese Analyse wird laufend aktualisiert und ab Mitte 2019 auf der Webseite des EBGB einsehbar sein. Der grösste Teil der untersuchten Studien stammt nicht aus der Schweiz. Die Universität St. Gallen und das EBGB suchen daher nun Unternehmen, um einige international belegte Wirkungen auch in der Schweiz zu prüfen und hoffentlich zu bestätigen.  

Kennen Sie Unternehmen, die Vorreiter beim Thema Inklusion werden wollen, es bereits sind oder sich für das Thema interessieren? Dann melden Sie sich bei uns! Ziel ist der Aufbau eines Netzwerks engagierter Best-Practice-Unternehmen, die innovative und evidenzbasierte Lösungen zur besseren beruflichen Inklusion von Menschen mit Behinderungen entwickeln. Unternehmen profitieren vom Austausch mit anderen Unternehmensvertretern sowie einer begleitenden Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Mögliche Forschungsbereiche:

  • Optimierte Bewerbungs- und Rekrutierungsprozesse
  • Massgeschneiderte Inklusionskonzepte und -lösungen
  •  Führungskräftetrainings zu inklusiver Führung
  • Anti-Stigma-Trainings für Führungskräfte und Mitarbeitende

Wir sind auch offen für Ihre Ideen und Vorschläge!

Was hat ein Unternehmen davon?

  • Wettbewerbsvorteile aufgrund einer gezielten Nutzung von Diversität und Inklusion
  • Unterstützung bei der Erarbeitung eines massgeschneiderten Inklusionskonzepts für Ihr Un-ternehmen
  • Unterstützung bei der Optimierung Ihrer Personalmanagementpraktiken und Förderung der Leistung und Gesundheit Ihrer Mitarbeitenden
  • Öffentliche Sichtbarkeit Ihrer Inklusionsanstrengungen und Ausbau Ihres Netzwerks
  • Hochwertige wissenschaftliche Begleitung durch die Universität St.Gallen
  • Finanzielle Unterstützung durch das EBGB (bis zu 50% der Projektkosten)

Was bringt das Unternehmen mit?

  • Interesse für das Thema Diversität und Inklusion
  • Bereitschaft, im Unternehmen Forschungsarbeiten durchzuführen
  • Vertretung Ihres Unternehmens im Konsortium der Forschungsgruppe durch eine Person des höheren Managements

Melden Sie sich bei:

Matthias Leicht-Miranda, EBGB
Tel.: +41(0)58 483 9242
Matthias.leicht@gs-edi.admin.ch

oder

Miriam Baumgärtner, CDI-HSG
Tel.: +41(0)71 224 3195
Miriam.baumgaertner@unisg.ch

 

 
 
 

Fachkontakt
Letzte Änderung 03.05.2019

Zum Seitenanfang

https://www.edi.admin.ch/content/edi/de/home/fachstellen/ebgb/neswletter/newsletter-avril-2019/unternehmen-als-inclusion-champions.html