Newsletter EBGB 3/2019: Gleichstellung als Auftrag

Zeitung

Schwerpunktthema Selbstbestimmtes Leben

Fachtagung Selbstbestimmtes Wohnen für Menschen mit Behinderung / 03.12.2019, Bern

Zum Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung veranstalten das Eidgenössische Büro für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen EBGB, das Bundesamt für Sozialversicherungen BSV und das Generalsekretariat der Konferenz der kantonalen Sozialdirektorinnen und Sozialdirektoren SODK eine Fachtagung.

Die Fachtagung «Selbstbestimmtes Wohnen für Menschen mit Behinderung» vom 3. Dezember 2019 präsentiert gelungene Projekte aus den verschiedenen Sprachregionen der Schweiz, verweist auf neue Trends in der Forschung, vermittelt Wissen und Impulse für ein selbstbestimmtes Leben und den Einbezug in die Gemeinschaft von Menschen mit Behinderung und im Alter.

Die Einladung mit dem definitiven Programm folgt an die interessierten Kreise, die Teilnehmerzahl ist beschränkt.

Anmeldung: «Selbstbestimmtes Wohnen für Menschen mit Behinderung»

Eidgenössische Wahlen 2019: neue Informationen in barrierefreien Formaten

Im Hinblick auf die bevorstehenden eidgenössischen Wahlen veröffentlicht das Informationsportal ch.ch/Wahlen2019 neue Informationen in barrierefreien Formaten. Dabei geht es insbesondere um das richtige Ausfüllen des Wahlzettels sowohl für den National- als auch für den Ständerat. Das Portal bietet Erklärvideos in Gebärdensprache und untertitelte Videos und ist somit vollständig barrierefrei. Es ist das Ergebnis einer fruchtbaren Zusammenarbeit zwischen der Bundeskanzlei und den Kantonen.

Eidgenössische Wahlen 2019

Schwerpunktthema E-Accessibility und Digitalisierung

E-Accessibility Newsletterformat

Fachtagung «Barrierefreies E-Government»

Am 23.05.2919 führten das Eidgenössische Büro für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen, die Geschäftsstelle E-Government Schweiz und die Geschäftsstelle Digitale Schweiz des Bundesamtes für Kommunikation zum ersten Mal eine Fachtagung zum Thema barrierefreies E-Government durch.

Über 150 Vertreterinnen und Vertreter von Behörden sowie Fachleute diskutierten an dieser Fachtagung Herausforderungen und Massnahmen zur Verbesserung der Barrierefreiheit elektronischer Behördendienstleistungen.

Auf unseren Webseite finden Sie die Präsentationen, weiterführende Informationen, Fotos und ein Video zur Fachtagung.


Finanzhilfen

Welche Projekte unterstützen wir? Hier finden Sie Kurzbeschreibungen über laufende Projekte, welche das EBGB finanziell unterstützt. 

In dieser Ausgabe: 

  • Gemischte und inklusive Teilhabe im Pilotprojekt für Genossenschaftswohnungen
  • Wahlhilfe in Leichter Sprache
  • Label «Kultur inklusiv» für inklusive Kulturinstitutionen
  • Förderung von Inklusionsarbeitsplätzen
  • "Barrierefreie Schweiz" das Koordinationsforum für Informationen für barrierefreie Ferien- und Reiseangebote in der Schweiz
 

News Ausland

12. Konferenz der Vertragsstaaten zur UNO-BRK (COSP)

Logo UNO

Vom 10. bis 13. Juni fand am UNO Hauptsitz in New York die COSP statt. Die Schweiz war mit einer Delegation aus Bern und der Schweizer Vertretung bei der UNO präsent. In der Delegation war sowohl das EBGB, wie auch die Zivilgesellschaft (Caroline Hess-Klein und Sébastien Kessler von Inclusion Handicap) vertreten.

Der eigentliche Zweck der COSP ist, das Funktionieren der UNO-BRK zu garantieren. Hier werden die Mitglieder des UNO-BRK Komitees gewählt und allfällige Änderungen am Vertragswerk diskutiert. Die COSP ist aber vor allem auch ein Treffpunkt für den internationalen fachlichen Austausch zwischen Regierungen, Zivilgesellschaft und UNO-Organisationen.

Neben der Hauptdebatte gibt es thematische Debatten, sowie eine grosse Vielfalt von Nebenveranstaltungen, die gemeinsam von Vertragsstaaten und Organisationen der Zivilgesellschaft organisiert werden. Die Themen der Debatten waren ICT, Kultur/Sport/Freizeit und Gesundheit. Die Schweiz hat in ihrem Votum in der Hauptdebatte den Fokus auf den Beitrag der inklusiven Kultur zum sozialen Zusammenhalt gelegt. In den Nebenveranstaltungen war die Schweiz durch Prof. Markus Schefer, Schweizer Mitglied des UN-BRK Komitees, auf mehreren Podien vertreten.


Projekte im Fokus

Wie haben unsere Finanzhilfen konkret zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen beigetragen? Hier präsentieren Ihnen Projektorganisationen laufend die Resultate ihrer bereits abgeschlossenen Projekte, welche das EBGB finanziell unterstützt hat.    

Die Inklusionskommission bei der Arbeit an einem ihrer Workshops

«Inklusion macht Schule»- Netzwerkarbeit für eine inklusive Gesellschaft

Mit dem Projekt «Inklusion macht Schule» wird ein aktiver Beitrag zur Umsetzung der Gleichstellung und Inklusion von allen geleistet.

Blindspot setzt sich für die Bildung eines Netzwerks ein, das einen engen Austausch zwischen Institutionen aus dem Behinderten- und Nichtbehinderten-Bereich anstrebt und den Mehrwert der Inklusion aufzeigt.

Durch die Sensibilisierung und den Erfahrungsaustausch werden PartnerInnen dazu motiviert, Aspekte wie Gleichstellung und Inklusion in ihren Strukturen und ihren Projekten zu berücksichtigen.

Inklusion macht Schule

Fachkontakt
Letzte Änderung 22.02.2018

Zum Seitenanfang

https://www.edi.admin.ch/content/edi/de/home/fachstellen/ebgb/neswletter/newsletter-juin-2019.html