Eidgenössische Stiftungsaufsicht ESA

eESA: Digitales System der ESA in Betrieb

Bern, 24.05.2022 - Die Eidgenössische Stiftungsaufsicht (ESA) hat am 18. Mai 2022 das System für die digitale Stiftungsaufsicht (eESA) in Betrieb genommen. Stiftungen und Revisionsfirmen können damit über das Online-Portal EasyGov.swiss vollelektronisch mit der ESA kommunizieren. Insgesamt haben sich bis heute bereits 995 Stiftungen auf EasyGov registriert.

Die ESA ist dem Generalsekretariat des Eidgenössischen Departements des Innern EDI angegliedert. Sie nimmt die Bundesaufsicht über klassische Stiftungen wahr, die gesamtschweizerisch und/oder international tätig sind. Davon ausgeklammert sind die Vorsorgeeinrichtungen.

Wichtig: Neue Postadresse und Formulare 

Seit dem 1. Januar 2022 müssen für alle Eingaben von Stiftungsgeschäften an die ESA jeweils zwingend die entsprechenden offiziellen Formulare benutzt werden. Ohne diese können die Geschäfte nicht erfasst werden und die ESA muss seit dem 1. Januar auf die Benutzung der Formulare bestehen.

Alle postalischen Eingaben werden zudem digital erfasst und sortiert. Daher gilt seit dem 1. Januar 2022 neu die folgende Adresse für Postsendungen:

Eidgenössische Stiftungsaufsicht
Postfach
1211 Genf 26

 
 

Rückblick ESA 2021

Die ESA legt ihren digitalen Jahresrückblick für das Jahr 2021 vor. Der Jahresrückblick bietet eine kurze Übersicht auf das vergangene Jahr mit den wichtigsten Kennzahlen und Links auf weiterführende Informationen etwa zur Reorganisation der ESA oder dem Digitalisierungsprojekt eESA.

Jahresrückblick 2021 (deutsch) / 2021 Review (english)

Kontakt

* Postadresse: Eidgenössische Stiftungsaufsicht ESA, Postfach, 1211 Genf 26
* Standort und Paketadresse: Monbijoustrasse 51A, 3003 Bern

Auskunft Sekretariat:
08:00 - 12:00 / 14:00 - 17:00

Tel.
+41 58 469 00 00

E-Mail

Kontaktinformationen drucken

https://www.edi.admin.ch/content/edi/de/home/fachstellen/eidgenoessische-stiftungsaufsicht.html