Stiftungsverzeichnis

Alle klassischen Stiftungen unter Bundesaufsicht sind ab dem 1.Juli 2006 im elektronischen Stiftungsverzeichnis eingetragen - gestützt auf das Öffentlichkeitsgesetz BGÖ vom 17. Dezember 2004.

Der Eintrag neuer Stiftungen erfolgt grundsätzlich innert zweier Tage nach Erlass der Übernahmeverfügung. Anpassungen des Eintrags (z.B. Adressänderungen, Änderungen im Bemerkungsfeld, Aufnahme von E-Mail und Internetadressen, etc.) sind jederzeit möglich und werden grundsätzlich ebenfalls innert zweier Tage nach der Änderungsmeldung erledigt.

Snowland Children Foundation

SNOWLAND



Kontakt

Adresse
Snowland Children Foundation Niederwies 12
8363 Bichelsee

Stichworte

  • Tibet
  • Bildung/Aus- und Weiterbildung
  • Gesundheit

Zweck

Die Stiftung bezweckt die Unterstützung einer nachhaltigen Struktur, welche das Überleben der Tibeter als lebendige Gemeinschaft in der Diaspora, sei es in Indien, Nepal oder anderen Himalaya-Ländern, sichert. Unter Nachhaltigkeit wird verstanden, dass die jungen Tibeter in einer gesunden Umgebung aufwachsen, ausgewogen und ausreichend ernährt sind, eine gute Schulbildung und anschliessend eine Berufsausbildung erhalten. Sie erhalten damit die Möglichkeit, in einem Umfeld, das die kritische Grösse für das Überleben als eine exil-tibetische Gemeinschaft aufweist, eine Arbeitsstelle zu finden, die es ihnen ermöglicht, eine Familie zu gründen und ein angemessenes Leben zu führen. Es ist auch im Sinne des Stiftungszweckes, nachhaltige Arbeitsplätze zu schaffen, die Aus- und Weiterbildung der jungen Tibeter zu unterstützen, um obiges Ziel zu erreichen. Durch die nachhaltige Tätigkeit der Stiftung soll auch die bedrohte Identität und Kultur der Tibeter durch Gründung, Förderung oder Unterstützung von Projekten im Ausbildungs-, Gesundheits-, Landwirtschafts- und Wirtschaftssektor bewahrt werden. Dabei steht die solidarische Hilfe zur nachhaltigen Selbsthilfe der tibetischen Bevölkerung im Vordergrund. Die Stiftung fördert und unterstützt Aktivitäten im Gesundheitswesen im Himalaya-Gebiet, insbesondere die Förderung einer nachhaltigen Qualität der medizinischen Grundversorgung und der nachhaltigen Ernährung im Himalaya-Gebiet sowie die Durchführung und Unterstützung von Forschungsarbeiten auf diesen Gebieten, mit dem Ziel, aus der Forschung Erkenntnisse für ausgewogene vollwertige Ernährung zu gewinnen und diese Erkenntnisse in wirtschaftliche Impulse für die tibetische Bevölkerung umzusetzen. Die Stiftung kann ausserdem Kinder oder junge Menschen aus der Himalaya-Region unterstützen, so sie die Kriterien der benötigten Un terstützung für Ausbildung und Berufswahl erfüllen. Dies geschieht z.B. durch die Unterstützung beim Bau und laufenden Betrieb von Schulen oder von Kinderdörfern im Himalaya-Gebiet. Weiterhin leistet die Stiftung in begründeten Einzelfällen Hilfen zur Aus- und Weiterbildung von bedürftigen tibetischen Kindern und Jugendlichen weltweit. Die Stiftung kann auch ganze Dörfer oder Regionen mit einem Gemeinschaftsprojekt unterstützen, wie z.B. den Wiederaufbau von Häusern und Strassen nach Naturkatastrophen (Beispiel Helambu, Langtang Region). Zur Erfüllung des Stiftungszweckes kann die Stiftung eigene geeignete Anlagen und Einrichtungen schaffen oder unterstützen. Die Stiftung kann alle zur Erreichung ihres Zweckes notwendigen Handlungen und Verfügungen vornehmen, insbesondere auch Liegenschaften kaufen, verkaufen, mieten, vermieten und verwalten oder Gebäude selber erstellen. Die Stiftung ist eine unabhängige und nicht gewinnorientierte Initiative. Sie verfolgt unmittelbar, uneingeschränkt und dauernd gemeinnützige und politisch neutrale Zwecke. Die Stiftung widmet Kapital und Gewinn unwiderruflich diesen Zwecken. Die Stiftung verfolgt keine Selbsthilfe- oder kommerziellen Zwecke und erstrebt keinen Gewinn. Ein Rückfall des Stiftungskapitals an die Stifterin ist ausgeschlossen. Die Stifterin behält sich analog zu Art. 86a ZGB und unter Beachtung der gesetzlichen Voraussetzungen ausdrücklich das Recht vor, den Zweck der Stiftung im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen und unter Beibehaltung des gemeinnützigen Zweckes anzupassen.

zurück


 

https://www.edi.admin.ch/content/edi/de/home/fachstellen/eidgenoessische-stiftungsaufsicht/stiftungsverzeichnis.exturl.html/aHR0cHM6Ly9lc3YuZGVpbW9zLmNoL0hvbWUvRm91bmRhdGlvbk/RldGFpbC8yNDkyND9PcmRlckJ5PU5hbWUmT3JkZXI9QXNjZW5k/aW5nJkxhbmc9ZGUmS2V5d29yZD1UaWJldCZQYWdlPTA=.html