Fachstelle für Rassismusbekämpfung

Die Fachstelle für Rassismusbekämpfung FRB ist zuständig für die Prävention von Rassismus. Sie gestaltet, fördert und koordiniert Aktivitäten auf eidgenössischer, kantonaler und kommunaler Ebene.

  • Sensibilisierung und Prävention zur Bekämpfung von rassistischer Diskriminierung und zur Stärkung der Menschenrechte
  • Verbesserung des rechtlichen Schutzes vor Diskriminierung
  • Nationale und internationale Berichterstattung 
  • Finanzielle Unterstützung von Projekten zur Rassismusbekämpfung und für Menschenrechte  

Aktuell

Tagung "Reden wir! Und jetzt?"

Am Dienstag, 6. September 2022, fand in Bern die Tagung «Reden wir! Und jetzt?» der Fachstelle für Rassismusbekämpfung des Bundes (FRB) statt. Eingeladen wurden rund 130 Akteurinnen und Akteure der Rassismusbekämpfung aus Zivilgesellschaft, Wissenschaft und Verwaltung. Gemeinsam wurden Handlungsfelder erkannt und entsprechende Ansätze für die Rassismusbekämpfung skizziert.

Ergebnisse zur BFS Erhebung «Diversität2021»

2021 wurde ein Vertiefungsmodul der Erhebung zum Zusammenleben in der Schweiz (ZidS) durchgeführt, das sich mit dem Thema «Diversität und Engagement gegen Rassismus» befasste. Die Ergebnisse daraus sind auf der BFS Seite verfügbar.

Polizeiliche Kriminalstatistik 2021

Für das Jahr 2021 wurden 312 Straftaten gemäss Art. 261bis StGB polizeilich registriert, davon 285 Straftaten von Diskriminierung oder Aufruf zu Hass aufgrund der Rasse, Ethnie oder Religion. Die restlichen 27 Straftaten betreffen Diskriminierung oder Aufruf zu Hass aufgrund der sexuellen Orientierung. 

 

 
 
 

Über die Fachstelle

Die Fachstelle für Rassismusbekämpfung FRB ist zuständig für die Prävention von Rassismus. Sie gestaltet, fördert und koordiniert Aktivitäten auf eidgenössischer, kantonaler und kommunaler Ebene.

  • Sensibilisierung und Prävention zur Bekämpfung von rassistischer Diskriminierung und zur Stärkung der Menschenrechte
  • Verbesserung des rechtlichen Schutzes vor Diskriminierung
  • Nationale und internationale Berichterstattung 
  • Finanzielle Unterstützung von Projekten zur Rassismusbekämpfung und für Menschenrechte  

Rassistische Diskriminierung in der Schweiz

Die Fachstelle für Rassismusbekämpfung veröffentlicht alle zwei Jahre den Bericht «Rassistische Diskriminierung in der Schweiz».
Der Bericht bietet eine umfassende Situationsanalyse der Lage in der Schweiz. Er präsentiert einen Überblick über die bestehenden Daten zur rassistischen Diskriminierung und über die Massnahmen, die auf Bundes-, Kantons- und Gemeindeebene sowie von Privaten umgesetzt werden.

Begriffe

In Zusammenhang mit Rassismus und rassistischer Diskriminierung ist die Verständigung über die verwendeten Begriffe Teil der inhaltlichen Auseinandersetzung mit dem Thema. Die FRB verwendet in ihrer Arbeit folgende Begriffe.

Newsletter

Die Fachstelle für Rassismusbekämpfung informiert mit  «FRB kompakt» über Aktuelles: neue Angebote der Fachstelle und Hinweise auf innovative Instrumente oder Wissenswertes aus der Schweiz und anderswo. 

https://www.edi.admin.ch/content/edi/de/home/fachstellen/fachstelle-fuer-rassismusbekaempfung-frb.html