Krankheiten

Krankheit wird definiert als Störung des körperlichen, seelischen und sozialen Wohlbefindens; Medizin als Heilkunde und Lehre von der Vorbeugung, Erkennung und Behandlung von Krankheiten und Verletzungen.

Infektionskrankheiten
Als Infektions- oder übertragbare Krankheiten bezeichnet man alle Krankheiten, die durch den Kontakt mit Mikroorganismen respektive durch das Eindringen von Erregern ausgelöst werden. Das BAG überwacht solche Krankheiten, erarbeitet Präventions- und Kontrollstrategien, erlässt Weisungen und veröffentlicht Empfehlungen für die Ärzteschaft und die Bevölkerung.

Nicht übertragbare Krankheiten
In der Schweiz wie in ganz Europa sind nicht übertragbare Krankheiten wie Krebs, Diabetes, Fettleibigkeit, Herz-Kreislauf- und Muskel-Skelett-Erkrankungen auf dem Vormarsch. Laut Weltgesundheitsorganisation WHO wären aber bis zu 50 Prozent dieser chronischen Krankheiten im mittleren Lebensalter mit einem gesunden Lebensstil vermeidbar. Gefördert werden sollen aus diesem Grund einerseits die Prävention und andererseits die integrierte Versorgung

Palliative Care
Palliative Care soll die Lebensqualität von Menschen mit unheilbaren, lebensbedrohlichen und/oder chronisch fortschreitenden Krankheiten verbessern. Sie umfasst Betreuung und Behandlung. In der Schweiz wird sie mit einer nationalen Strategie gefördert.

https://www.edi.admin.ch/content/edi/de/home/themen/gesundheit-und-gesundheitsfoerderung/krankheiten.html